Graubünden schafft Platz für Asylsuchende

Ab November mietet der Kanton Graubünden in der Gemeinde Splügen ein leerstehendes Hotel. Die Liegenschaft dient als Reserve, wenn alle anderen kantonalen Zentren voll sind, teilt die Regierung mit.

In Splügen sollen vor allem Familien untergebracht werden.
Bildlegende: In Splügen sollen vor allem Familien untergebracht werden. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • In Flums SG reisst ein Wolf zwölf Schafe
  • In Gachnang TG regt sich nach der Motocross-WM Widerstand
  • Interview mit Hans Höhener, langjähriger Verwaltungsrat der Säntis Schwebebahn

Moderation: Markus Wehrli, Redaktion: Pius Kessler