Graubünden und St. Gallen wollen zwei Wölfe abschiessen

Gefährliche Situationen habe es bisher keine gegeben, das Wolfsrudel im Calandagebiet sei den Menschen jedoch öfters zu nahe gekommen. Damit die Wölfe ihre Scheu vor dem Menschen wieder zurückerlangten, wollen die Kantone Graubünden und St. Gallen eine Abschlussbewilligung für zwei Tiere.

Graubünden und St. Gallen wollen zwei Wölfe abschiessen
Bildlegende: Graubünden und St. Gallen wollen zwei Wölfe abschiessen Keystone

Weiter Themen:

  • Bau der Durchmesserlinie der Appenzeller Bahnen kann beginnen
  • Appenzell Ausserhoden bewilligt 800'000 Franken für Expo-Machbarkeitsstudie
  • Grosser Rat Appenzell Innerhoden genehmigt Budget 2016

Moderation: Sabrina Lehmann, Redaktion: Michael Breu