Graubünden: Verkehrschaos, Lawinengefahr, Stromausfall

In der Nacht und am Sonntag ist im Kanton Graubünden ein knapper Meter Neuschnee gefallen. Mehrere Strassen sind aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Bahnlinie Bergün - Samedan ist unterbrochen. Zudem machen der Bevölkerung und den Behörden weitere Probleme zu schaffen.

Schnee
Bildlegende: Gesperrte Strassen und Eisenbahnlinien: Das Bündner Tiefbauamt beurteilt die Lage laufend neu (Symbolbild). Keystone

Weitere Themen

  • Die Appenzeller Kantonalbank kündigt ausländische Konten.
  • Rücktritt der Eishockey-Spieler Sandro Rizzi und Ivo Rüthemann.
  • Interview mit FC-Wil-Präsident Roger Bigger.

Moderation: Philipp Gemperle