Graubünden verschickt fehlerhafte Wahlunterlagen

Zwei statt eins: Der Kanton hat gewisse Wahllisten für die nationalen Wahlen am 18. Oktober doppelt verschickt, andere Liste fehlen.

Graubünden verschickt fehlerhafte Wahlunterlagen
Bildlegende: Graubünden verschickt fehlerhafte Wahlunterlagen Keystone

Weitere Themen:

  • Grossbrand auf Raduner-Areal in Horn TG war menschliches Handeln
  • Kanton Thurgau spricht 1,5 Millionen Franken aus dem Lotteriefond für den Olma-Auftritt 2017
  • Kantonalvorstand SVP St. Gallen will Herbert Huser ins Rennen für Regierungsratswahlen schicken

Moderation: Andrea Huser, Redaktion: Philipp Inauen