Grossbrand im Kanton Glarus

Im Hotel Alpenblick im Glarner Ferienort Braunwald ist am Mittwoch Morgen ein Brand ausgebrochen. Zwei Löschhelikopter bekämpften den die Flammen, die Feuerwehr mobilisierte ein Grossaufgebot. Das Hotel stand leer.

Thurgauer Grossrat verwirft Initiative

Die Kantonsparlamentarier sind gegen die freie Schulwahl. Die Idee, dass die Eltern die Schule für ihre Kinder wählen können, fand wenig Unterstützung. Aber es zeigte sich auch, dass die jetztige Schulsituation zu wünschen übrig lässt.

Mang einigt sich mit Handwerker

Der Schönheitschirurg Werner Mang bezahlt die Rechnung der Handwerker in seiner Klinik in Rorschacherberg. Die auf Mittwoch angesetzte Gerichtsverhandlung wurde abgesagt, das Grundstück des Arztes wird frei von Pfandschuld.

Aus für Time Out Schule in Amriswil

In Amriswil im Kanton Thurgau gibt es bis auf Weiteres keine Time Out Klasse für Problemschüler mehr. Der Versuch wurde nach zwei Jahren abgebrochen. Der Grund sind zuwenig Personal, welches die Schüler angemessen betreuen kann.

Glarus schreibt neue Stellen aus

Am Donnerstag schreiben die drei neuen Glarner Gemeinden die ersten neuen Stellen aus, auf ihrer Homepage und im Amtsblatt. Im ersten Schritt werden Kaderleute gesucht. Ein Gerangel um diese Stellen ist so gut wie sicher.

IBK zeichnet junge Autoren aus

Die Internationale Bodenseekonferanz zeichnet am Mittwoch Abend acht junge Talent aus. Diese haben mit ihren Kurzgeschichten auf sich aufmerksam gemacht. Unter den Preisträgern befinden sich auch drei Ostschweizer und Ostschweizerinnen.

 

Beiträge

  • Keine Time-Out-Klasse mehr in Amriswil

    Die Sekundarschulgemeinde Amriswil bricht den Versuch mit einer Time-Out-Klasse nach zwei Jahren ab. Als Grund wird fehlendes Personal angegeben. Seit diesem Sommer werden in Amriswil keine Problemschüler mehr aufgenommen.

    Im Thurgau gibt es nun nur noch Time-Out-Klassen in Frauenfeld und Kreuzlingen.

    Sascha Zürcher

  • Thurgauer Kantonsparlament gegen freie Schulwahl

    Die Mehrheit der Thurgauer Kantonsparlamentarier ist gegen die Initiative für eine freie Schulwahl. Sie möchte nicht, dass die Eltern selber auswählen können, ob ihr Kind in eine private oder eine öffentliche Schule geht.

    Die Gegner sehen das Problem vor allem darin, dass sich so die sozialen Schichten nicht mehr mischen. Auch zum planen sei eine freie Schulwahl schwierig. Die Befürworter sind der Meinung, dass der Wettbewerb gefördert würde. Das letzte Wort haben die Stimmbürger an der Urne.

    Sandra Schönenberger

  • Dank Fliege und Mann zum Förderpreis

    Frédéric Zwicker aus Rapperswil-Jona wird heute Abend für seine Kurzgeschichte 'Befreiung' mit dem Förderpreis der Internationalen Bodenseekonferenz ausgezeichnet. Ein Portrait. Unter den 8 PreisträgerInnen sind auch Dorothee Elmiger aus Appenzell und Tabea Steiner aus Attishausen.

    Der Preis ist mit je 10'000 Franken dotiert.

    Karin Kobler

  • Thurgauer Kantonsparlament gegen freie Schulwahl

    Die Mehrheit der Thurgauer Kantonsparlamentarier will nicht, dass Eltern selber entscheiden können, ob ihre Kinder in eine private oder eine öffentliche Schule gehen. Sie sind dagegen, dass der Kanton auch Privatschulen finanziell unterstützt.

    Die Politiker befürchten, dass sich die sozialen Schichten nicht mehr mischen würden. Auch das Planen sei so für die Schulgemeinden schwierig. Die Befürworter waren der Meinung, eine freie Schulwahl sorge für Wettbewerb und mehr Qualität. Das letzte Wort hat das Stimmvolk.

    Sandra Schönenberger

Moderation: Beatrice Gmünder, Redaktion: Peter Traxler