Grosser Rat will kein Kopftuchverbot an Thurgauer Schulen

Das Parlament lehnte eine Motion der SVP ab. Diese forderte, dass eine gesetzliche Grundlage geschaffen wird, damit an den Schulen Kleidervorschriften durchgesetzt werden können. Auch die Thurgauer Regierung wollte die Lücke im Volksschulgesetz schliessen.

Zwei Mädchen tragen Kopftücher in der Schule.
Bildlegende: Der Fall an einer Schule in Bürglen löste die politische Debatte aus. srf

Weitere Themen:

  • Mysteriös: Trotz guter Wasserqualität geht der Fischfang in den Oberengadiner Seen zurück
  • Der Kanton Thurgau tritt dem verschärften Hooligan Konkordat bei
  • Windmessungen auf der Hochalp bei Urnäsch sprechen für eine Windanlage

Moderation: Philipp Gemperle, Redaktion: Maria Lorenzetti