Hundevereine wollen Thurgauer Hundegesetz abschwächen

In Zukunft sollen verschiedene Rassen von der Liste potentiell gefährlicher Hunde gestrichen werden. Diese Forderung wurde heute dem zuständigen Regierungsrat übergeben.

Weitere Themen:

Die Thurgauer Regierung will 2010 die Flat rate tax einführen. Von diesem Einheitssteuersatz sollen alle profitieren.

Eveline Widmer-Schlumpf ist 100 Tage im Amt. Die Bündner Bundesrätin zieht eine erste Zwischenbilanz.

Im Toggenburg tobt eine Schlammschlacht. Protagonisten : Ex Ski-Rennfahrer Karl Alpiger und die Bergbahnen.

Beiträge

  • «Dobermann und Rottweiler sind nicht gefährlich»

    Die Gegner des neuen Hundegesetzes im Kanton Thurgau wollen die Liste mit potentiell gefährlichen Hunden verkleinern: Von 14 auf 4 Rassen. Dobermann und Rottweiler sollen nicht mehr aufgeführt sein.

    Christoph Kellenberger

  • Thurgauer Regierung will einheitlichen Steuersatz

    Im Kanton Thurgau soll künftig für alle der selber Steuersatz gelten. Die Regierung gibt den Vorschlag für eine Flat Rate Tax in die Vernehmlassung. Die neuste Steuerreform solle allen etwas bringen.

    - Die Eckpunkte der Vorlage und eine Einordnung durch Gebhard Kirchgässner von der Universität St. Gallen.

    Tobias Fischer

  • Eveline Widmer-Schlumpf zieht Bilanz

    Seit 100 Tagen ist Eveline Widmer-Schlumpf im Bundesrat. Trotz dem Druck von ihrer Partei und den Querelen rund um ihre Wahl, habe sie sich gut in ihre Dossiers eingearbeitet. Rückhalt gebe ihr die Familie.

    Silvio Liechti

  • Knatsch um Bergrestaurant

    Der geplante Ausbau vom Bergrestaurant Oberdorf sorgt in Wildhaus für schlechte Stimmung. Anfang April hätten die Bergbahnen mit Bauen beginnen wollen. Aber es gibt Widerstand. Dem ehemaligen Skirennfahrer Karl Alpiger passt das Projekt nicht.

    Jetzt liefern sich Bergbahnen und Karl Alpiger eine Schlammschlacht.

    Fabienne Frei

Moderation: Sascha Zürcher, Redaktion: Thomas Weingart