Illegales Pokerturnier: Brüder verurteilt

Weil sie ein illegales Pokerturnier veranstaltet haben, müssen zwei Brüder eine Busse von 750 Franken bezahlen. Das Ausserrhoder Obergericht hat den erstinstanzlichen Schuldspruch bestätigt.

Weil ohne Einsatz gespielt wurde, waren die Brüder der Meinung, das Pokerturnier sei legal.
Bildlegende: Weil ohne Einsatz gespielt wurde, waren die Brüder der Meinung, das Pokerturnier sei legal. Keystone

Weitere Themen:

  • Laax muss Eröffnung der «grössten» Halfpipe der Welt verschieben
  • Bezirksgericht Münchwilen verurteilt Frau, die unter anderem Smartphones verkaufte, die sie nicht besass

Moderation: Maria Lorenzetti, Redaktion: Beatrice Gmünder