Im Thurgau werden keine Sicherheitsassistenten ausgebildet

Im Kanton Thurgau wird der polizeiliche Assistenzdienst nicht eingeführt. Die Nachfrage der Gemeinden reicht nicht aus, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei.

Auch in Zukunft werden die Parkbussen von Privatpersonen oder von Polizisten verteilt.
Bildlegende: Auch in Zukunft werden die Parkbussen von Privatpersonen oder von Polizisten verteilt. Keystone

Weitere Themen:

  • Rüge für das Thurgauer Migrationsamt vom Bundesgericht
  • Arbonia Forster in Arbon produziert keine Kühlschränke mehr