Innerrhoder nutzen neuen 24-Stunden-Notfall

Seit einem Monat gibt es im Spital Appenzell wieder während 24 Stunden eine Notfallstation. Zuvor wurde sie jeweils um 22 Uhr geschlossen. Die Patientenzahlen haben sich im ersten Monat verdoppelt. Potential gibt es aber noch mehr.

Die Patientenzahlen haben sich im ersten Monat verdoppelt. Potential gibt es aber noch mehr.
Bildlegende: Der Spitaldirektor will «mit guter Arbeit Vertrauen zurückgewinnen». Keystone

Weitere Themen:

  • Antwort der St. Galler Regierung auf Vorstoss der FDP-Fraktion zu Steuern und Gebühren
  • Handballerinnen des LC Brühls gewinnen Schweizer Cup

Moderation: Peter Schürmann