«Integration geht durch den Magen»

Flüchtlinge bewirtschaften Gärten und werden so besser in unsere Gesellschaft integriert. Die Idee «neue Gärten» des Hilfswerks der evangelischen Kirchen Schweiz gibt es mittlerweile an 26 Standorten in der Schweiz. Zum ersten Mal wachsen nun in Schweizer Schrebergärten auch afrikanische Pflanzen.

Migranten pflanzen afrikanisches Getreide an in Arbon.
Bildlegende: Migranten pflanzen afrikanisches Getreide an in Arbon. SRF

Weitere Themen

  • Der Ostschweizer Verband der Seilbahn-Unternehmungen erreicht Ziel nicht:
    Seine Gebühren an die öffentliche Hand bleiben so hoch wie sie sind.
  • Die Thurgauer Regierung will keinen Förderpreis für verdichtetes Bauen vergeben:
    Bereits bestünden im Kanton genügend vergleichbare Auszeichnungen.