Kampfwahlen – drei Köpfe für einen Ausserrhoder Regierungssitz

Am 12. Februar kommt es in Appenzell Ausserrhoden zu einer Kampfwahl um den Regierungsrat: Für den frei werdenden Sitz gibt es drei Kandidierende. Eine Prognose ist schwierig. Die Analyse der Parteienlandschaft lässt Chancen für alle drei.

Beschriftung am Regierungsratszimmer in Herisau
Bildlegende: Ausserrhoden wählt: Alle Regierungsrats-Kandidaten haben Chancen. SRF / Michael Breu
  • Gerichtsdrama «Terror» am Theater St.Gallen: Premierenpublikum spricht Kampfpiloten frei.
  • Riesen Windräder in Oberegg spalten die Bevölkerung.
  • Der Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege baut die Geschäftsstelle aus.

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Beatrice Gmünder