Kanton Glarus verschiebt Parlamentswahlen

Der Kanton Glarus verschiebt die Wahlen in den Landrat. Sie hätten zusammen mit den eidgenössischen Abstimmungen am 18. Mai abgehalten werden sollen. Der Grund für die Verschiebung auf den 1. Juni: Terminprobleme beim Versand der Wahl- und Abstimmungsunterlagen.

Eine Urne im Wahllokal
Bildlegende: Die Glarner müssen im Juni an die Urne. Keystone

Weitere Themen:

  • Widerstand gegen Geothermieprojekt in Etzwilen
  • Kanton Graubünden: Referendum gegen neuen Finanzausgleich