Kantonsrat bewilligt 128 Millionen Franken

Der St. Galler Kantonsrat hat am Dienstag in erster Lesung entschieden, 128 Millionen Franken in die Pensionskasse der Staatsangestellten und Lehrkräfte einzuschiessen. Bei der Verselbständigung war die Kasse mit zu wenig Reserven ausgestattet worden.

Pensionskasse
Bildlegende: 202, 152 oder 128 Millionen Franken: Der St. Galler Kantonsrat spricht sich für 128 Millionen Franken aus. Kanton St. Gallen

Weitere Themen

  • St. Galler Kantonsrat lehnt Inländervorrang bei Staatsangestellten ab
  • Ein Bericht untersucht die Nachhaltigkeit bei der Ski-WM St. Moritz
  • Axpo rechnet mit Gewinn

Moderation: Selina Weiderkehr, Redaktion: Peter Schürmann