Karin Ilg folgt auf Albert Nufer

Nach langem hin und her ist jetzt klar: die 31jährige St.Galler Primarlehrerin Karin Ilg soll bei den Grünliberalen für Albert Nufer im Kantonsrat nachrutschen. Ilg ist Mitglied im St. Galler Stadtparlament und wird den einzigen Grünliberalen Sitz im Kantonsrat besetzen.

Weitere Themen:

  • Tarife für Wasser und Abwasser in Glarus Nord werden gesenkt
  • 16 Monate bedingt für inszenierten Raubüberfall

Beiträge

  • Karin Ilg folgt auf Albert Nufer

    Nach langem hin und her ist jetzt klar: die 31jährige St.Galler Primarlehrerin Karin Ilg soll bei den Grünliberalen für Albert Nufer im St. Galler Kantonsrat nachrutschen. Ilg ist Mitglied im St. Galler Stadtparlament und wird den einzigen Grünliberalen Sitz im Kantonsrat besetzen.

    Albert Nufer war einer der bekanntesten St. Galler Politiker. Seine Nachfolge galt noch im letzten Dezember eigentlich als geregelt: Maurus Candrian hätte für ihn nachrutschen sollen. Nur: Der Co-Präsident der St. Galler Grünliberalen trat wegen eines Streites mit dem ehemaligen Parteisekretär per sofort aus der Partei aus. Und Karin Ilg zierte sich lange, bis sie ihre Zusage als Nachfolgerin gab.

    Pius Kessler

  • 16 Monate für inszenierten Raubüberfall

    Ein 29-jähriger Mann wurde vom Kreisgericht Rheineck für einen inszenierten Raubüberfall zu einer bedingten Gefängnisstrafe von 16 Monaten verurteilt. Der Mann hatte einen Bekannten angeheuert, um einen Überfall auf sich selber und einen weiteren Bekannten vorzutäuschen.

    Beatrice Gmünder

Moderation: Karin Kobler