Kein Ausgang für Churer Rekruten

Ein Viertel der Rekruten in der Churer Kaserne ist an der Schweinegrippe erkrankt. Alle 324 Soldaten dürfen deshalb das Kasernenareal vorläufig nicht mehr verlassen. Die militärische Ausbildung läuft aber normal weiter.

Weitere Themen:

  • Bündner Wirtschaftsverbände gegen geplantes Energiegesetz
  • SVP TG gegen neue Bezirkseinteilung
  • Stellenbörse der neuen Glarner Gemeinden

Beiträge

  • Ausbildung in Kaserne Chur läuft normal weiter

    Wegen der Schweinegrippe in der Kaserne Chur dürfen die 324 Soldaten das Kasernenareal vorläufig nicht mehr verlassen. Der Ausgang in Chur ist gestrichen. Die militärische Ausbildung läuft aber normal weiter.

    Sara Hauschild

Moderation: Fabienne Frei