Keine Entlastung für Vorsitz der Glarner Kantonalbank

Risikoreiche und aggressive Wachstumsstrategien haben für die Glarner Kantonalbank negative Folgen. Allein im Ersten Halbjahr 2008 kosten sie die Kantonalbank 64 Millionen Franken.

Die Glarner Regierung verweigert deshalb dem Bankrat die Entlastung und prüft rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen.

Weitere Themen:

  • Weniger Bundesgelder für Bündner Naturparkprojekte
  • Canisius Braun (CVP) soll neuer St. Galler Staatssekretär werden

Moderation: Karin Kobler