Knatsch wegen Steckborner Wahrzeichen

In Steckborn im Kanton Thurgau hängt der Haussegen schief. Im Streit um einen Turm, der unter Denkmalschutz steht, tragen drei Parteien ihre Missstimmung öffentlich aus. Darin verwickelt sind der Gemeindeammann, die Heimatvereinigung und eine Stiftung.

Jetzt stehen auch Rücktrittsforderungen im Raum.

Weitere Themen:

  • Keine Geheimjustiz: Die St. Galler Gerichte sollen künftig alle gleich viele Informationen zu Verhandlungen geben.
  • Knatsch zwischen der katholischen Kirche und der romanischen Tageszeitung La Quotidiana.

Redaktion: Tanja Millius