Liga eröffnet Verfahren gegen Wil

Der Ausstieg der türkischen Investoren beim Challenge-League-Klub Wil hat möglicherweise disziplinarische Konsequenzen. Der bisherige Mehrheitsbesitzer Mehmet Nazif Günal hatte den Verkauf nicht von der Liga bewilligen lassen.

Der Challenge-League-Klub muss möglicherweise wegen des nicht bewilligten Eigentümer-Wechsels büssen.
Bildlegende: Noch mehr Ungemach für den gebeutelten FC Wil Keystone

Weitere Themen:

  • Entpolitisierung vertagt: Zürcher und Aargauer Regierungsräte treten aus dem Verwaltungsrat der Axpo. Die Ostschweizer aber bleiben vorerst.
  • SOB hält an ihren Plänen fest: Sie wollen die Gotthard-Bergstrecke betreiben
  • Jahresbilanz Seepolizei: Weniger Unfälle und Verletzte auf dem Bodensee
  • Das Auktionshaus Rapp hat am Freitag einen Experten- und Schätzungstag veranstaltet.

Moderation: Jonathan Fisch, Redaktion: Martina Brassel