Martin Jäger will für die SP in die Regierung

Der 55-jährigen SP-Vertreter Martin Jäger kandidiert für die Bündner Regierung. Die SP Graubünden will so ihren Sitz in der fünfköpfigen Kantonsregierung bei den Wahlen im nächsten Jahr verteidigen.

Die SP gab an ihrer Nominationsparteitag dem ehemaligen Mitglied der Churer Stadtregierung deutlich den Vorzug gegenüber dem Mitbewerber, dem 52-jährigen Franz Bütler aus Thusis.

Beiträge

  • Projekt E-Motion misst Kunstinteresse

    Das Projekt E-Motion am Kunstmuseum St.Gallen will messen, wie Besucherinnen und Besucher Kunst auf sich wirken lassen. Das Projekt wird auch vom Schweizer Nationalfonds unterstützt.

    Peter Bollag

  • SP Graubünden setzt auf Erfahrung

    Der 55-jährigen SP-Vertreter Martin Jäger soll Bündner Regierungsrat werden. Die SP Graubünden will so ihren Sitz in der fünfköpfigen Kantonsregierung bei den Wahlen im Jahr 2010 verteidigen.

    An der Nominationversammlung erreichte Jäger deutlich mehr Stimmen als der 52-jährige Franz Bütler aus Thusis. Martin Jäger ist ein erfahrener Politiker: Er war lange Mitglied der Churer Stadtregierung und ist Mitglied im Kantonsparlament.

    Georg Fromm

Moderation: Pius Kessler