Masern-Impfung: Quote noch nicht erreicht

Bis Ende 2015 wollte der Bund bei der Masern-Impfung eine Quote von 95 Prozent erreicht haben. Dieses Ziel wurde zwar verfehlt, dennoch wurde beispielsweise in Appenzell Innerrhoden viel erreicht.

Mit einer Impf-Quote von 95 Prozent gelten die Masern als ausgerottet.
Bildlegende: Mit einer Impf-Quote von 95 Prozent gelten die Masern als ausgerottet.

Weitere Themen:

- Bündner Firma Designergy erhält Watt d'Or für Solarprojekt

- Schadensumme des Grossbrandes in Steckborn beläuft sich auf rund 6 Millionen Franken

Moderation: Sabrina Lehmann