Mehr Sozialfälle im Kanton St. Gallen

Im Kanton St. Gallen hat die Zahl der Sozialfälle im letzten Jahr zugenommen. Grund ist die Wirtschaftskrise. In der Folge gibt es für den Kanton eine höhere Belastung, ausserdem auch mehr Missbrauchsfälle.

Weitere Themen in der Sendung

  • Eine neue IG Strassenlärm in Wil wehrt sich gegen illegale Strassenrennen in Quartieren
  • Stadionverbot und hohe Bussen für GC-Randalierer: Die ersten Urteile bei St. Galler Schnellverfahren sollen in der ganzen Schweiz Schule machen

Beiträge

  • Fertig lustig mit Hooligans in St.Gallen

    Nach den Krawallen vor dem Fussballspiel St.Gallen-Grasshoppers vom letzten Mittwoch sind in St.Gallen erstmals sieben Randalierer und Schläger im Schnellverfahren verhaftet-, und verurteilt worden.

    Roland Wermelinger

  • Keine Rowdies mehr auf Wiler Quartierstrassen

    In den Quartieren ist es viel zu lärmig, vorallem wegen Strassenrowdies in der Nacht - dies findet eine Gruppe von Wilerinnen und Wilern und will nicht mehr länger hinhören.

    Die Interessengemeinschaft IG Strassenlärm-Wil fordert von der Stadt und der Kantonspolizei konkrete Massnahmen, beispielsweise mehr Polizeipräsenz.

    Katrin Keller

  • Romanische Gutenachtgeschichte wird abgeschafft

    Nach fast 40 Jahren wird die «istorgina da bunanot» auf SF abgeschafft und durch eine neue Kindersendung ersetzt. Damit wird ein Sendeformat eingestellt, welches nicht nur bei Rätoromanen sondern auch bei anderen Fernsehzuschauern Assoziationen weckt.

    Sara Hauschild

  • Erlebniswelten suchen neues Gelände

    Erlebnispark und Jugendheim Erlebniswelten suchen ein neues Gelände. Das Gelände in Trogen, welches Erlebniswelten seit vier Jahren bewirtschaftet, konnte trotz langen Verhandlungen nicht gekauft werden. Jetzt wird ein neues Gelände gesucht.

    Beatrice Gmünder

  • Kanton St. Gallen rechnet mit mehr Sozialfällen

    Die Wirtschaftskrise trifft den Kanton St. Gallen härter als andere Kantone in der Schweiz. Die Behörden rechnen deshalb mit einem besonders starken Anstieg der Sozialfälle. Dies nachdem in der Vergangenheit die Zahl der Sozialhilfebezüger stetig zurückging, wie die zuständige St.

    Galler Regierungsrätin Kathrin Hilber im Gespräch mit Sascha Zürcher sagt.

    Sascha Zürcher

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Peter Traxler