Melander-Fischfarm: jetzt redet der Besitzer

Wegen umstrittener Tötungsmethoden steht der Besitzer der Melander-Fischfarm in Oberriet SG am Pranger. Deshalb drohte der Besitzer, die Farm zu schliessen - die Behörden sollen sich um die Tiere kümmern. Jetzt erklärt er, wie es weitergehen soll.

SG: Das Amtsnotariat St. Gallen-Rorschach hat es mit einem rätselhaften Fall zu tun: ein Mann, der zwei Mal gestorben ist.

Bodensee-Region: Anfangs März wurden am deutschen Bodensee-Ufer zwei tote Hasen gefunden - die Tiere starben an der Hasenpest. Diese Krankheit ist auch für den Menschen gefährlich. Die Ostschweizer Behörden sind alarmiert - Panik sei aber nicht angebracht.

Beiträge

  • Skuril: Der Mann, der zweimal starb

    Es ist ein Fall wie in einem Detektiv-Roman: Das Amtsnotariat St. Gallen-Rorschach klärt derzeit ab, wer das Erbe eines Mannes erhält, der letzten November das zweite Mal verstarb.

    Thomas Zuberbühler

  • Hasen am deutschen Bodenseeufer haben die Pest

    In Überlingen sind Wildhasen an der Hasenpest gestorben. Nun schlagen die Behörden am Schweizer Ufer Alarm. Jäger und Förster in den Kanton Thurgau und St. Gallen werden gebeten, um tote Hasen einen grossen Bogen zu machen. Die Hasenpest ist nämlich auch für Menschen tödlich.

    Sascha Zürcher

  • Der März - ein Monat voller Premieren

    Ein akustischer Rückblick zur März-Derniere mit verbalen Entgleisungen und amüsanten Zwischentönen.

    Thomas Weingart

  • Besitzer der Melander-Fischfarm holt zum Rundumschlag aus

    Er töte seine speziellen Melander-Fische nicht gesetzeskonform, wirft der St. Galler Kantonstierarzt zusammen mit der Organisation Fair-Fish dem deutschen Fischzüchter Hans Raab vor. Bis jetzt hat sich dieser nur schriftlich zur Sache geäussert. Heute aber hat er sein Schweigen gebrochen.

    Und holt zum Rundumschlag aus.

    Thomas Zuberbühler

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Pius Kessler