Milliardenbetrüger vor dem Thurgauer Bezirksgericht

Zwischen 2005 und 2009 sollen der ehemalige Geschäftsführer der deutschen Firma FlowTex und Personen aus seinem Umfeld in der Schweiz Vermögenswerte gewaschen haben. Es geht unter anderem um Chagall-Bilder, Diamanten und eine Villa in St. Moritz.

Bezirksgericht Frauenfeld beschäftigt sich mit Flowtex-Skandal
Bildlegende: Bezirksgericht Frauenfeld beschäftigt sich mit Flowtex-Skandal Keystone

Weitere Themen:

  • Innerhoder Regierung prüft Varianten für neues Hallenbad
  • Weniger Hotelübernachtungen in der Ostschweiz im August
  • Stadt Gossau budgetiert 2016 eine schwarze Null

Moderation: Philipp Inauen, Redaktion: Philipp Gemperle