Nach acht Jahren darf Bauland enteignet werden

Der St. Galler Kantonsrat hat eine Massnahme gegen Baulandhortung beschlossen. Gemeinden erhalten das Recht, Bauland zu enteignen, das nach acht respektive zehn Jahren von den Eigentümern nicht überbaut wurde.

Wildhaus im Toggenburg aus der Vogelperspektive.
Bildlegende: Wildhaus im Toggenburg: Da ist das Wachstum klein. Bauland wird vom Kanton St. Gallen ausgezont. Keystone

Weitere Themen:

  • Ein Computer soll die Stimmen der Glarner Landsgemeinde zählen.
  • St. Galler Kantonsrat möchte Ausbau der Angebote für demenzkranke Personen.