Nach Unfall: Jungwachtlager wird fortgeführt

In einem Lager der Jungwacht Ebikon LU in Savognin GR ereignete sich gestern ein Unfall. Neun Personen stürzten rund 3,5 Meter in die Tiefe, als ein Zwischenboden eines selbst gebauten Holzturms einstürzte. Wie die Jungwacht mitteilt, soll das Lager voraussichtlich weitergeführt werden.

Der Zwischenboden des Holzturms stürzte ein. Wie es zum Unfall kam, wird untersucht.
Bildlegende: Der Zwischenboden des Holzturms stürzte ein. Wie es zum Unfall kam, wird untersucht. ZVG

Weitere Themen:

  • Millionen-Auftrag für Stadler Rail
  • Kader spielt bei Reduktion der Departemente in Ausserrhoden eine wichtige Rolle

Redaktion: Martina Brassel