Neue Zahlen zu GR2022 bringen neue Verwirrung

Das Pro-Komitee der Kandidatur Graubündens für Olympische Winterspiele in 2022 hat in einer Studie untersuchen lassen, wie stark die volkswirtschaftlichen Effekte der Spiele wären. Während die Studie mehrheitlich Potentiale sieht, kritisiert ein Tourismusexperte die Studie im Grundsatz.

Weitere Themen:

  • In der Höhle des Löwen: Bundesrätin Doris Leuthard zu Besuch im fluglärmgeplagten Thurgau
  • Ein Walliser wird neuer Tourismusdirektor in St. Gallen
  • Auch Rapperswil-Jona reiht sich ein in die Städte mit budgetiertem Defizit.

Moderation: Martina Brassel, Redaktion: Peter Traxler