Noch keine Lösung für Platzprobleme am Gericht Appenzell

Das Gericht von Appenzell Innerrhoden kämpft mit Platzproblemen. Die Raumverhältnisse sind bescheiden, ein sauberer Ablauf von Gerichtsverfahren ist nicht immer möglich. Im Parlament wurde das schon kritisiert. Die Lösung lässt auf sich warten.

Die Platzverhältnisse sind eng im Gericht in Appenzell.
Bildlegende: Gericht in Appenzell

Weitere Themen:

  • Rekurs gegen das Kopftuchverbot in Au-Heerbrugg: Die betroffene Familie aktzeptiert den Volksentscheid nicht.
  • Urs Cadruvi tritt nach vier Jahren als Verwaltungsratspräsident der Stadtbus Chur AG zurück.
  • Mehr Ferien für die Kantonsangestellten in Graubünden.

Redaktion: Tanja Millius