Noch mehr schlechte Kredite bei der Glarner Kantonalbank

Die Regierung lässt abklären, ob rechtliche Schritte gegen die frühere Bankleitung aussichtsreich wären.

Weitere Themen:

  • Internationale Fahndung: die Polizei sucht nach dem mutmasslichen Mörder des Wirtes aus Wattwil
  • Der Zirkus Stey hat zu kämpfen - das Kerngeschäft in der Manege reicht nicht mehr aus
  • René Bock wünscht sich eine Privatisierung der Thurgauer Kantonalbank - das Interview mit dem neuen Bankratspräsidenten 

Beiträge

  • Faule Kredite für 64 Millionen bei Glarner KB

    Unbedingt wachsen - das wollte die Glarner Kantonalbank in den vergangenen Jahren. Bei der Überprüfung und der Kontrolle der vielen neuen Kredite, die damals vergeben worden sind, lief dann aber einiges schief. Und darum muss die Glarner Kantonalbank jetzt 64 Millionen Franken abschreiben.

    Die Jahresrechnung 2008 wird darum mit einem Verlust abschliessen.

    Georg Fromm

  • Zirkus Stey kämpft ums Überleben

    Die Euro, Olympia und andere Anlässe machen dem kleinen Zirkus das Leben schwer. Die Einnahmen aus den Tournee-Vorstellungen reichen nicht mehr zum Überleben - es braucht Alternativen.

    Sandra Schönenberger

  • Interview mit dem neuen Bankpräsidenten der Thurgauer KB

    Gestern wurde der 49-jährige Treuhänder René Bock zum neuen Präsidenten des Bankrats der Thurgauer Kantonalbank gewählt. Bock ist Mitglied der FDP und spricht sich für die Privatisierung der Bank als Fernziel aus. Aussedem soll die Regierung die Oberaufsicht über die KB übernehmen.

    Peter Traxler

Moderation: Maria Lorenzetti, Redaktion: Thomas Weingart