Ostschweizer Pfahlbauten sollen Welterbe werden

Pfahlbauten in sechs Alpenländer sollen künftig Unesco-Welterbe werden. An der Kandidatur beteiligt sind Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Slowenien und die Schweiz. In der Ostschweiz gibt es neun Pfahlbauten.

SG: Der Bund bezahlt dem Kanton St. Gallen 2010 eine halbe Million für Deutschkurse, Elternbildung und Vorschul-Projekte. Mit diesem Geld will der Kanton MigrantInnen fördern.

TG: In den nächsten zwei Wochen treffen sich in Frauenfeld 3'000 Lehrer und Lehrerinnen für Weiterbildungskurse. Im Angebot sind 200 verschiedene Kurse.

GR: Der Bündner Architekt Valerio Olgiati ist an die amerikanische Elite-Universität Harvard berufen worden. Dieser Lehrstuhl ist im Bereiche der Architektur einer der renommiertesten weltweit.

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Beatrice Gmünder