Ostschweizer Spitäler sind überlastet

Grossandrang in den Skigebieten bedeutet Grossandrang in den Spitälern. Das Personal muss Zusatzschichten schieben und Operationen müssen verschoben werden.

Weitere Themen:

  • St.Gallerinnen und St.Galler wehren sich dagegen, dass die Stadt die Calatrava-Halle verschieben will.
  • Bleibt das WEF in Davos?
  • Gemeinde Salmsach wählt den gesamten Gemeinderat neu.

Beiträge

  • Stau vor dem Operationssaal

    Das gute Winterwetter sorgt für volle Spitalbetten. Die Ostschweizer Spitäler platzen aus allen Nähten und das hat auch Konsequenzen für die Patientinnen und Patienten.

    Karin Kobler

  • Im Internet regt sich Widerstand gegen geplanten Calatrava-Abb...

    Dass der umstrittene Unterstand von Stararchitekt Santiago Calatrava im Zentrum der Stadt St. Gallen der Neugestaltung des Marktplatzes weichen soll, gefällt nicht allen St. Gallerinnen und St. Gallern. Sie organisieren sich jetzt sogar im Internet.

    Thomas Zuberbühler

  • Millioneninvestitionen für Kongresse

    Davos ist ein beliebter Kongressort, das Weltwirtschaftsforum und weitere grosse Kongresse bringen wertvolle Gäste und Gelder in die Region. Damit das so bleibt, müsste das Kongresszentrum für knapp CHF 40 Mio. umgebaut werden.

    Zuviel für Davos finden die Gegner, es geht nicht ohne, sagen die Befürworter. Bei einem Ja am 8. Februar wäre das neue Kongresszentrum 2011 bezugsbereit und Davos hätte die Zusicherung, dass das WEF bis 2021 sicher dort stattfinden würde.

    Riccarda Simonett

  • Die Gemeinde Salmsach vor dem Neuanfang

    Salmsach wählt am 8. Februar einen neuen Gemeindeammann und vier neue Gemeinderäte. Diese Neuwahlen sind nötig, da Ende Oktober der gesamte Gemeinderat zurückgetreten ist. Der Grund für diese Rücktritte waren 1000 Überstunden, welche der Gemeindeammann aufgeschrieben hat.

    Sandra Schönenberger

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Peter Traxler