Ostschweizer Waffenplätze überleben

Die Armee baut in der Ostschweiz nur wenige Stellen ab. Das hat gemäss dem St. Galler Sicherheitsdirektor Fredy Fässler das Verteidigungsdepartement entschieden. Waffenplätze und Kasernen sollen in der Ostschweiz keine geschlossen werden.

In Neuchlen-Anschwilen rücken auch künftig Rekruten ein.
Bildlegende: In Neuchlen-Anschwilen rücken auch künftig Rekruten ein. Keystone

Weitere Themen

  • Nach dem Wiler Ausstiegsentscheid sind die anderen Biorender-Aktionäre vor den Kopf gestossen.
  • St. Galler Gestaltungsschüler müssen weniger bezahlen.
  • Appenzell Ausserrhoden entwickelt sich zu wenig schnell.

Moderation: Philipp Gemperle