PCB-Gift soll aus Spöl entfernt werden

Der Fluss im Nationalpark im Engadin, der Spöl, ist verdreckt. Vor vier Jahren sind alle Fische verendet. Später sind bei der Sanierung der Staumauer giftige Stoffe ins Wasser gespült worden. Der erste Schritt zur «Entgiftung» des Spöls ist geplant. Eine Gesamtlösung gibt es allerdings noch nicht.

Spöl - Nationalpark Engadin - GR
Bildlegende: Spöl - Nationalpark Engadin - GR Keystone

Weitere Themen:

  • «Kantonspolizei der Zukunft»: St. Galler Kapo schickt mehr Personal in den Einsatz.
  • 10 Millionen weniger pro Jahr: Die Thurgauer Regierung rechnet wegen der Steuergesetzesrevision mit massiven Steuereinbussen.

Moderation: Annina Mathis, Redaktion: Philipp Gemperle