Peter Peyer soll für die SP Graubünden in die Regierung

Die Vorwahlen sind entschieden, Peter Peyer hat sich durchgesetzt. Der Gewerkschaftssekretär machte 868 Stimmen, Andreas Thöny 586. Peter Peyer wird somit bei den Bündner Regierungsratswahlen 2018 für die SP antreten.

Bei den Vorwahlen machte Peter Peyer 868 Stimmen. Fast 300 mehr als Andreas Thöny.
Bildlegende: Bei den Vorwahlen machte Peter Peyer 868 Stimmen. Fast 300 mehr als Andreas Thöny. zVg/PPeyer

Weitere Themen

  • Arosa hält am Gemeindeparlament fest.
  • Das Interview: Extremsportler Marcel Knaus sucht den Kampf mit sich selbst.