Pizolbahn braucht noch immer Geld für Baustart

Der Zubringer von Wangs aus auf den Pizol ist noch nicht unter Dach. Noch fehlt Geld. Zum Beispiel die versprochene Million von AFG-Chef Edgar Oehler. Die Zeit drängt, in den nächsten Tagen muss der Bauauftrag vergeben werden, sonst verfallen die Offerten.

 

Weiter in der Sendung:

  • Jakob Lieberherr aus Weesen darf nun seinen Roman doch veröffentlichen. Lange war das Werk wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung gesperrt. Nun hat das Bundesgericht entschieden: Das Buch darf verkauft werden. Wir stellen den Autor und sein umstrittenes Buch vor.
  • 25 Jahre Grabenhalle in St. Gallen: Die Halle wurde zum Inbegriff der jungen Kultur in der Gallusstadt, früher politisch geprägt - heute mehr musikalisch.

Beiträge

  • Pizolbahnen vor heiklem Entscheid

    Die Verantwortlichen der Pizolbahnen müssen in den nächsten Tagen entscheiden, ob die Zubringerbahn auf der Wangser Seite gebaut wird oder nicht. Sonst verfällt die Offerte. Das Problem ist aber, dass immer noch eine der 16 Millionen Franken für den Bau fehlt.

    Es ist die Million, welche der AFG-Chef Edgar Oehler den Pizolbahnen versprochen hat.

    Sandra Schönenberger

  • Jakob Lieberherr und sein umstrittenes Buch

    Jakob Lieberherr aus dem st.gallischen Weesen hat vor fünf Jahren einen Roman verfasst. Darin erzählt er von einem fiktiven Tal im Entlebuch. Allerdings fühlte sich eine Familie aus dem Weisstannental betroffen und versuchte das Buch zu verbieten. Das Bundesgericht aber gab dem nicht nach.

    Jakob Lieberherr darf sein Buch verkaufen. Wir besuchen den umstrittenen Autor.

    Roland Wermelinger

  • Bündner SVP will Proporzwahlen

    Den Grossen Rat nicht mehr im Majorzsystem, sondern im Proporz zu wählen, diese Idee ist nicht neu. Neu ist aber, dass der Vorschlag diesmal von Rechts kommt. Wenn die Delegierten zustimmen, wird die SVP eine Volksinitiative lancieren.

    Silvio Liechti

  • Die Grabenhalle wird 25

    Sie ist Treffpunkt, sie ist Kult und sie verändert sich, die Grabenhalle. In den Achzigern sollte die ehemalige Turnhalle mitten in der Stadt St.Galle abgerissen werden damit mehr Platz für den Verkehr da ist. Junge Autonome haben sich dagegen gewehrt, mit Erfolg.

    Aus der Turnhalle wurde eine Kulturhalle die heute weniger politisiert aber noch immer Platz für unerfahrene Künstler bietet.

    Grabenhalle

    Beatrice Gmünder

Moderation: Sascha Zürcher, Redaktion: Pius Kessler