Polizei liess rechtsextremen Sänger bei Pnos-Feier gewähren

Es gab ein Einreiseverbot gegen den Sänger der rechtsextremen deutschen Band, die bei einer Pnos-Feier in Kaltbrunn auftrat. Die Polizei konnte ihm die Verfügung allerdings nicht aushändigen, wie sie mitteilt. Das Einreiseverbot habe man darum erst nach dem Konzert ausgehändigt.

Pnos-Versammlungsort in Kaltbrunn
Bildlegende: Pnos-Versammlungsort in Kaltbrunn Keystone

Weitere Themen:

  • Infoabend zum Neubau des Bundeszentrums in Altstätten verlief angeregt aber sachlich.
  • «Hamlet» begeistert Publikum im Theater St. Gallen.