Preisüberwacher reagiert mit Unverständnis

Vor einem Jahr hatte der Preisüberwacher die Gebühren für Autofahrer in den Kantonen Glarus und Graubünden kritisiert. Glarus hat mittlerweile Anpassungen vorgenommen, Graubünden weist die Kritik zurück. Unverständlich, findet der Preisüberwacher.

Weiterhin hohe Gebühren für Autofahrer in Graubünden.
Bildlegende: Weiterhin hohe Gebühren für Autofahrer in Graubünden.

Weitere Themen:

  • Bündner sind zufriedener und gesünder, als der Rest der Schweiz.
  • Hochstammbestand im Thurgau wieder stabil. Nicht alle Sorten bleiben aber erhalten.

Moderation: Sabrina Lehmann