Prestigeträchtiges Glarner Datencenter vom Tisch

Der Kanton Glarus erhält kein neues Datencenter. Das Pionier-Projekt ist vom Tisch, weil die vorgesehene Betreiberfirma Konkurs gegangen ist. 140 geplante Arbeitsplätze können nicht realisisert werden.

Wasser aus dem Walensee hätten die Server kühlen sollen.
Bildlegende: Wasser aus dem Walensee hätten die Server kühlen sollen. Keystone

Weitere Themen:

  • St. Galler Bank Acrevis nimmt am US-Steuerprogramm teil
  • Jeder Rappen zählt macht Halt in St. Gallen

Moderation: Martina Brassel, Redaktion: Philipp Gemperle