Private Investoren wollen Porta Alpina bauen

Die Porta Alpina, der geplante unterirdische Bahnhof in Sedrun, wird allefalls doch noch gebaut. Private Investore wollen das Projekt retten.

Und: Vermisste Tatwaffe im Fall Ylenia gefunden. Die Polizei fand in einem Waldstück die mutmassliche Waffe, mit der Von Äesch Ende Juli auf einen Mann geschossen hat.

Wer ein umweltfreundliches Auto fährt, soll massiv weniger Steuern bezahlen. Das schlägt die Bündner Regierung vor.

Ausserdem: Die Ausgangslage vor den Eidgenössischen Wahlen im Kanton Glarus.

Beiträge

Autor/in: Tanja Millius