Regierung könnte mit Kompromiss leben

In den Streit um die Pensionskasse des St. Galler Staatspersonals kommt Bewegung. Die Finanzkommission lehnt eine Einmaleinlage von 200 Millionen Franken ab. Nun liegt ein Kompromiss auf dem Tisch: Die Regierung wäre auch mit 150 Millionen zufrieden.

Ein Bündel Geld
Bildlegende: Der Pensionskasse fehlen 200 Millionen Franken. Keystone

Weitere Themen:

  • Mauersegler-Kolonie in Widnau bekommt neues Zuhause
  • Bündner Kantonspolizei ist bereit für Osterverkehr

Moderation: Katrin Keller, Redaktion: Pius Kessler