Rennpiste soll stehen bleiben

Die Veranstalter des Motocross-Grand-Prix Frauenfeld wollen nach dem Rennen ein Baugesuch einreichen, damit ein Teil der Piste stehen bleiben kann. Die Kosten für den Auf- und Abbau betragen rund 250'000 Franken. Diese Pläne stossen bei den Anwohnern auf Gegenwehr.

Motocross Frauenfeld
Bildlegende: Aufwendige Vorbereitungen: Rund zwei Wochen dauert es bis die Piste aufgebaut ist. MXGP of Switzerland

Weitere Themen

  • Bergsee-Bungalow: Eine Werbeaktion ohne Baubewilligung
  • Im Kunsthaus Glarus brodelt die Gerüchteküche
  • Handyvideos sollen Hinweise liefern über Flugunglück im Engadin

Moderation: Peter Schürmann, Redaktion: Beatrice Gmünder