Schwerer Brand in Kaltbrunn geklärt

Der Brand eines Mehrfamilienhauses im st. gallischen Kaltbrunn mit drei Verletzten und zwei toten Hunden ist geklärt: Ein 34-Jähriger hat den Brand gelegt und die Tat gestanden. Er wohnte bis im September selbst im Haus und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Brand in Kaltbrunn
Bildlegende: Brand in Kaltbrunn zvg

Weitere Themen:

  • Davoser Hotels profitieren am Spengler-Cup nicht nur vom eigenen Team
  • Jahresrückblick: Connyland

Moderation: Beatrice Gmünder