Sendeübersicht in Vorbereitung

Seit einer Woche sitzt der prominente Wetter-Moderator Jörg Kachelmann in Deutschland in Untersuchunghaft. Er wird verdächtigt, seine Partnerin vergewaltigt zu haben. Kachelmann bestreitet das. In Gais ist man derweil besorgt um die Zukunft der Firma.

Weitere Themen

  • Bürgergemeinden im Thurgau müssen nicht mehr zahlen
  • Was der März an "schönen" Worten brachte
  • Feuerbrand: Die Thurgauer Bauern wollen kontrolliert werden

Beiträge

  • Kachelmann's Mitarbeiter in Gais sind schockiert

    Seit einer Woche sitzt der prominente Wetter-Moderator Jörg Kachelmann in Deutschland in Untersuchunghaft. Er wird verdächtigt, seine Partnerin vergewaltigt zu haben. Kachelmann bestreitet das. Seine Mitarbeiter am Firmensitz in Gais sind schockiert.

    Derweilen versucht die Geschäftsleitung der Meteomedia, den Schaden in Grenzen zu halten.

    Thomas Weingart

  • Bürgerorte bei Sozialhilfe entlastet

    Heute bezahlen die Heimatgemeinden in den ersten zwei Jahren für Sozialfälle. Diese Regel wird im Kanton Thurgau nun abgeschafft. Neu muss von Anfang an die Wohnortgemeinde für Sozialfälle aufkommen. Dem Parlament reicht dies jedoch nicht.

    Es will mit einer Standesinitiative erreichen, dass das Wohnortprinzip bald in der ganzen Schweiz gilt.

    Sandra Schönenberger

  • Grosse Nachfrage nach Feuerbrand-Kontrollen

    Viel mehr Thurgauer Bauern als erwartet wollen wegen der Pflanzenkrankheit Feuerbrand ihre Baumanlagen kontrollieren lassen.  Der Kanton führt die Kontrollen durch. In einer gewissen Zone geht der dabei legèrer vor - ausser der Bauer wünscht es anders.

    Katrin Keller

  • Worte des Monats März

    Auch im März haben im Regionaljournal die verschiedensten Frauen und Männer ihre Meinung gesagt. Sie haben ausgerufen, gefordert oder begründet - wir haben gesammelt und zusammengestellt: die Worte des Monats März.

    Karin Kobler

Moderation: Tanja Millius, Redaktion: Pius Kessler