SG: Kanton muss nochmals 200 Mio in Pensionskasse einschiessen

Mit rund 200 Millionen Franken will der Kanton St. Gallen die Pensionskasse des Staatspersonals einmalig füllen. Damit soll eine Deckungslücke geschlossen werden. Da der technische Zinssatz gesenkt wurde, müsse jetzt gehandelt werden, findet die Regierung. 

SG: Kanton muss nochmals 200 Mio in Pensionskasse einschiessen.
Bildlegende: SG: Kanton muss nochmals 200 Mio in Pensionskasse einschiessen. Keystone
  • Thurgau setzt Lehrplan 21 um: So sieht die Stundentafel 2017 ohne Frühfranzösisch aus
  • St. Galler Regierungsratswahlen: Andreas Graf gibt auch im zweiten Wahlgang keinen Rappen für Wahlwerbung aus