Sinn und Unsinn von Projekten für weniger Ammoniak in der Luft

Im Thurgau und in Appenzell Ausserrhoden gibt es Projekte zur Verringerung von Ammoniak in der Luft. Gefordert sind vor allem die Bauern. Das Projekt im Thurgau wurde letztes Jahr abgeschlossen. In Ausserrhoden läuft es noch zwei Jahre. Unklar ist, ob wirklich weniger Ammoniak in die Luft gelangt.

Schleppschläuche sollen zuviel Ammoniak in der Luft verhindern
Bildlegende: Schleppschläuche sollen zuviel Ammoniak in der Luft verhindern Keystone

Weitere Themen:

  • Die finanzielle Grundlage für Biorender wird dünner.
  • Kanton St. Gallen scheitert vor Bundesverwaltungsgericht und muss jährlich über 40'000 Franken Empfangsgebühren bezahlen.