Skepsis gegenüber Erdgas-Bohrungen in Deutschland

Am Deutschen Bodenseeufer sind Erdgas-Bohrungen geplant. Das Erdgas soll dabei mit einer umstrittenen Methode, dem «Fracking», an die Oberfläche geholt werden. Ostschweizer Kantonsvertreter befürchten nun, dass dadurch der Bodensee als Trinkwasserspeicher gefährdet wäre.

Weitere Themen:

  • Tübach verliert eine Postautolinie.
  • St. Galler Gemeindepräsidenten wehren sich gegen Lohnkürzungen bei den Lehrern.

Moderation: Karin Kobler