Solaranlage am Walensee produziert zu wenig Strom

Auf dem ehemaligen Steinbruch bei Quinten am Walensee wird seit Januar 2015 eine Solaranlage getestet. Nun zeigt sich: Die Einstrahlung über die Spiegelung des Lichts im See ist zu gering, um daraus Strom zu produzieren. Die Betreiber passen nun die Stellung der Solaranlage an.

Die Stellung der Solarmodule an der Testanlage am Walensee wird neu ausgerichtet
Bildlegende: Die Stellung der Solarmodule an der Testanlage am Walensee wird neu ausgerichtet EKZ

Weitere Themen:

  • St. Galler Gewerbe setzt sich für regionalen Einkauf ein.
  • Immer mehr Thurgauer haben ein eigenes Haus.
  • Planetarium Kreuzlingen bietet neue Einblicke in Sternenhimmel.

Moderation: Katrin Keller