Sozialhilfebezüger im Thurgau müssen bei Wohnungen sparen

Der Thurgauer Regierungsrat zieht die Schraube bei der Sozialhilfe an. Bezüger müssen neu «die Wohnungskosten so tief wie möglich halten». Mitauslöser ist der Fall in Romanshorn, wo eine Sozialhilfebezügerin in eine teurere Wohnung umgezogen ist.

Mutter schaut mit Kindern aus dem Fenster
Bildlegende: in Lightbox öffnen. Bildlegende: Ein Verwaltungsgerichtsurteil ruft die Thurgauer Regierung auf den Plan. (Symbolbild) Keystone

Weitere Themen:

  • Tourismusprojekt: Bündner sollen Fernweh im eigenen Kanton stillen.
  • Grosser St. Galler Kulturpreis: Der Soziologe Peter Gross wird ausgezeichnet.

Moderation: Sabrina Lehmann, Redaktion: Peter Traxler