Spital Appenzell reagiert auf Kündigungen

Die Umstrukturierungen im Spital Appenzell haben personelle Konsequenzen: seit Anfang Jahr haben 20 der 190 Mitarbeiter gekündigt. Jetzt möchte die Spitalleitung die Mitarbeiter besser über Neuerungen informieren.

Weitere Themen:

  • Thurgauer Regierung informiert über Millionen-Abschreiber beim Elektrizitätswerk EKT
  • Erste Sprengung für Chip-Fabrik im Berg Gonzen
  • Fussball-Stars engagieren sich gegen Rassismus

Beiträge

  • EKT-Finanzchef hat Schmiergeld genommen

    Thurgauer Regierung mit neuen Fakten zum EKT-Debakel

    Thomas Weingart

  • Kündigungen am Spital Appenzell

    Die Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St. Gallen hat personelle Konsequenzen. 20 Mitarbeiter in Appenzell  haben ihre Kündigung eingereicht. Das Personal fühlt sich schlecht informiert. Nun will die Spitalleitung in Appenzell auf die Kündigungen reagieren.

    Sascha Zürcher

  • Baubeginn für Fabrik im Tunnel

    In Sargans wurde heute mit den Arbeit zur Realisierung einer Halbleiterfabrik im Gonzen begonnen. Die Firma Espros Photonics Corporation will dort ab Frühling 2010 Chips beispielsweise für Lichtsensoren produzieren.

    Um den Betrieb hatten sich auch der Kanton Graubünden und das Fürstentum Liechtenstein bemüht.

    Peter Traxler

  • Fussballstars besuchen Kinder in der Ostschweiz und Fürstentum...

    Der FC Liverpool besucht die Ostschweiz. Mit Musik und Rollenspielen sollen soziale Anliegen spielerisch weitergegeben werden. Die Kinder sind begeistert.

    Roland Wermelinger

Moderation: Fabienne Frei, Redaktion: Beatrice Gmünder