Spital Heiden zur Hälfte schuld am Defizit

Der Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden hat erneut ein Defizit von knapp 9 Millionen Franken eingefahren. Zudem wird bekannt, dass am letzten Verlust zur Hälfte das Spital Heiden schuld sein soll.

Spitalverbund Ausserrhoden präsentierte erneut Defizit
Bildlegende: Spitalverbund Ausserrhoden präsentierte erneut Defizit SVAR
  • Nach einer Schiesserei in einer Hanfplantage in Altstätten stehen sechs Männer vor Gericht.
  • Die Wirtschaftsschule Graubünden und das MKS Sargans spannen zusammen. Für die Schüler gibts so mehr Kurse.

Moderation: Rebecca Dütschler, Redaktion: Martina Brassel